Halal-Kriterien

Der „Halal Food Quality“-Standard „HFQ“ ein, gemeinsam von muslimischen Autoritäten und Fachleuten aus der Industrie erarbeiteter Halal-Qualitätsstandard.

HFQ-Halal-Zertifizierungen von produzierenden Betrieben werden durch neutrale, unabhängige und anerkannte Zertifizierungsinstitute durchgeführt. Für diese Tätigkeit werden ausschließlich muslimische, fachlich kompetente Prüfer (z.B. Tierärzte, Technologen, Agrarwissenschaftler etc.) eingesetzt. Diese begutachten die Betriebe stets unter Aufsicht muslimischer Autoritäten und entscheiden gemeinsam mit diesen über die Halal-Zertifizierung der Betriebe.

 

Der HFQ-Standard beschreibt die islamisch-theologischen Voraussetzungen für halal und haram und fasst sie in Form eines objektiv prüfbaren Standards als Prozessordnung und Prüfprotokoll zusammen. Der Standard stellt ein einheitliches Regelwerk für Produzenten dar und erleichtert diesen die Umsetzung der definierten Anforderungen im Produktionsbereich.

 

Geprüft und analysiert werden gemäß den Vorgaben des Standards die Produktionsverfahren, die Produktionsroh- und Zusatzstoffe sowie die Umsetzung der Halal bedingten Qualitätssysteme unter Erfassung der dazu notwendigen Daten.

 

Nach dem HFQ-Standard werden ausschließlich komplette Betriebsstätten zertifiziert. Der Standard zertifiziert keine einzelnen Produkte eines Betriebes. Die Betriebe müssen in der Lage sein, kontinuierlich Halal-konform zu produzieren. Auf diese Weise werden Fehlerquellen ausgeschlossen. Diese können entstehen, werden nur einzelne Produkte zertifiziert, nicht aber das Unternehmen und die Produktionslinien.

 

Der HFQ Standard gewährleistet den Muslimen ein Höchstmaß an Sicherheit aller als „halal“ klassifizierten Produkte. Diese sind bei Auszeichnung mit dem Zertifikat nachweislich „halal“, als solches seriös belegbar, nachvollziehbar und transparent.

Voraussetzungen für eine HFQ - Zertifizierung

  • Zertifizierung ist nur möglich von Betrieben, die kontinuierlich halal produzieren können

und verantwortliches Handeln im Sinne  der sozialen Verträglichkeit von Produktion und

Handel von Gütern und Dienstleistung nachweisen können

  • Einrichtung einer ständigen betriebsinternen Qualitätskontrolle durch Einbeziehung muslimischer Mitarbeiter in kritischen Bereichen
  • Trennung und Kennzeichnung von Produkten und Rohstoffen bei Transport, Lagerung, Produktion und Verpackung
  • Dokumentation aller Rohwaren, korrekter Nachweis und Rückverfolgbarkeit von Halalprodukten
  • Stichprobenartige Lebensmittelanalyse auf DNA, Alkohol
  • Schlachtung entsprechend den Regelungen des Tierschutz für Tierhaltung und -schlachtung und der islamischen Tierethik durch einen muslimischen Schlachter nur nach vorheriger Betäubung
  • Einverständnis zu unangekündigten Kontrollaudits durch muslimische Auditoren

 

So erreichen wir als Dienstleister für die Lebensmittel-, Pharma‐ und Chemieprodukte-Hersteller Halal-Konformität, die Einhaltung islamischer Reinheits‐ und Speisegebote von der Produktion bis zum Verbraucher. Auf das Zertifikatssiegel des Mannheimer Institut vertrauend, können die Produkte mit gutem Gewissen von muslimischen wie auch nichtmuslimischen Verbrauchern verzehrt oder angewandt werden.